Blog Blog Wokandapix/Pixabay
10 Apr

9 Gründe, einen Blog zu starten

Sie suchen nach praktischen Mitteln, um die Besucherzahlen Ihrer Homepage dauerhaft anzukurbeln? Gleichzeitig ist es Ihnen wichtig, Ihre Zielgruppe regelmäßig mit gut durchdachten Inhalten zu „füttern“, um diese langfristig an Ihr Unternehmen zu binden?

Dann ist ein eigener Blog vielleicht genau das passende Kommunikations- und Marketing- Mittel, mit dem Sie bestehende Kunden binden und neue Kunden anlocken können. Schließlich ist ein Unternehmensblog ein wichtiges Element Ihrer Content-Marketing-Strategie, mit dem Sie sich u. a. von Wettbewerbern absetzen und im Netz behaupten können.  


Dabei sprechen unglaublich viele gute Gründe dafür, noch heute mit der Blog-Planung anzufangen:

 

  1. Pushen Sie Ihr Ranking
    Keine Frage: Google & Co. lieben hochwertigen, aktuellen Content. Deshalb eignet sich der Blog-Bereich Ihrer Website so gut für die Verbreitung Ihrer Inhalte. Wenn Sie sich dazu entschließen, regelmäßig neue Bloginhalte zu produzieren, wird sich die Sichtbarkeit in den herkömmlichen Suchmaschinen schnell in neue Höhen begeben. Zudem können Sie durch geschicktes Lenken der Besucherströme oder z. B. auch durch interne Verlinkung einzelne wichtige Bereiche Ihrer Website pushen – ganz nach eigenen Wünschen und Vorstellungen.
     
  2. Shout it out: ein Sprachrohr für Ihr Unternehmen!
    Bedenken Sie immer: Ihr  Corporate Blog ist Ihr Sprachrohr, das Sie ganz gezielt zur Vermittlung Ihrer Meinung einsetzen können. Wollen Sie einen Standpunkt verdeutlichen,  klar Stellung beziehen oder bestimmte Forderungen unterstreichen? Mit einem aussagekräftigen Blog geben Sie Ihrem Unternehmen auch immer eine Stimme und ein Gesicht.
     
  3. Geringe Kosten – große Wirkung!
    Ist der Blog erst einmal eingerichtet, sind die Kosten für die weitere Pflege sehr überschaubar. Jetzt geht es darum, regelmäßig guten Content zu produzieren. Sie können also mit sehr geringen finanziellen Mitteln ziemlich viel bewegen. Aber: Nicht zu unterschätzen ist der zeitliche Aufwand für die Erstellung der Bloginhalte und die Blog-Pflege.
     
  4. Direkte Kommunikation mit Kunden und Interessenten
    Ganz egal, ob via Facebook, Twitter, LinkedIn, Instagram, Pinterest, Google + …  Welchen Social Media Kanal Sie auch immer zur Verbreitung nutzen wollen: Blogs sind ein sehr interaktives Mittel und können über die vielfältigen sozialen Medien geteilt und weitergeleitet werden. Neben ihrer Verkoppelung mit Social Media Kanälen verfügen sie häufig außerdem über eine Kommentarfunktion. So bietet Ihnen Ihr Blog viele Möglichkeiten, um mit Kunden bzw. Interessenten ins direkte Gespräch zu kommen und sich zu verschiedensten Themen auszutauschen.
     
  5. Reputation aufbauen/Bekanntheit steigern
    Mit einem Firmenblog können Sie sich als Fachmann oder Fachfrau auf einem bestimmten Gebiet profilieren und so die eigene Reputation im Netz vorantreiben. Schließlich geben Sie hier regelmäßig Ihr Fachwissen weiter und signalisieren dem Leser, dass Sie sich gut auskennen.
     
  6. Expertise weitergeben
    Im firmeneigenen Blog geht es nicht darum,  das eigene Unternehmen in den Mittelpunkt zu rücken. Stattdessen ist das der richtige Ort, um das eigene Fachwissen an die Leser weiterzugeben bzw. um die eigene Kompetenz in den Vordergrund zu rücken. Nutzen Sie den Blog deshalb nicht als schlichte Werbeveranstaltung, sondern als idealer Weg, um die eigene Expertise weiterzugeben!
     
  7. Durch Gastartikel noch mehr Leser erreichen
    Auch und gerade Corporate Blogs eignen sich ideal, um externe Experten auf Ihrer Webseite zu Wort kommen zu lassen. Das verschafft sowohl Ihnen als auch dem Gastautor  jede Menge Aufmerksamkeit und (in den meisten Fällen) viele zusätzliche Webseitenbesucher – eine große Portion Mehrwert also für beide Seiten. Natürlich können Sie selbst auch auf für Sie interessanten Webseiten bloggen, um dort viele neue Leser zu erreichen. Gastartikel sind so gesehen ein ständiges Geben und Nehmen …
     
  8. Marketing- oder Werbekampagnen vorantreiben
    Ein Blog ist immer auch eine gute Möglichkeit zur Kundenbindung, da die Leser sich mit den veröffentlichten News auseinandersetzen und sich somit mit dem Produkt oder der Dienstleistung beschäftigen. So bleibt das Unternehmen auch langfristig im Kopf des Lesers und mögliche Folgeaufträge werden schneller erreicht. So kann der Blog ideal genutzt werden, um Marketingstrategien zu planen und zu verbreiten. Ganz egal, ob ein neues Gewinnspiel oder Rabatt-Aktionen: Auch hier bietet der Bog die Möglichkeit, noch einmal explizit auf einzelne Aktionen zu verweisen.
     
  9. Produkte testen und Meinungen einholen
    Nutzen Sie den Blog doch einfach mal, um Produktmarketing zu betreiben. Vielleicht wollen Sie gerade neue Produkte vorstellen, noch bevor diese überhaupt produziert wurden? So können Sie relativ schnell feststellen, ob eine ausreichende Community für Ihre Produktidee besteht und Sie erhalten eine Art "Stimmungsbarometer" aus der Leserschaft. Gibt es eher positive Rückmeldungen, negative Kommentare und was bedeuten diese Reaktionen für die Weiterentwicklung des Produkts. Setzen Sie den Blog ganz gezielt ein, um Bedürfnisse der Kunden zu hinterfragen und auf die Nachfrage des Marktes zu reagieren.


Last but not least: Bloggen macht Spaß!

Neben allen harten Fakten zu SEO, Reichweite, Ranking, Kooperationen & Co. sollte für den Verfasser und natürlich auch den Leser der Spaß im Vordergrund stehen. So möchten wir mit der Einrichtung eines Blogs doch auch immer eine Plattform schaffen, mit der wir interessierte Leser erreichen, inspirieren und ihnen im besten Falle weiterhelfen. So macht Bloggen doch erst richtig Spaß, oder?!

Gelesen 141 mal Letzte Änderung am Dienstag, 10 April 2018 19:58